06.09.1960

Geboren in Wadersloh
 

1980 – 1986

Studium der Diplombiologie in Münster
 

1987 – 1991

Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Duisburg/Essen
Forschungsarbeiten über „Immissionsbedingte Störungen im Kohlenhydrathaushalt junger Pappeln und Fichten“ – bewertet mit „summa cum laude“

1995

Auslandsaufenthalt in Brasilien
 
Umweltministerium des Bundesstaates Sao Paulo
 
Themengebiet: Immissionswirkungen auf den Atlantischen Regenwald

1991 – 1996

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Angewandte Botanik mit der Ausrichtung Ökotoxikologie und Immissionsökologie

 

Wissenschaftliche Betreuung von Examens-, Diplom und Doktorarbeiten

 

Zahlreiche Publikationen in renommierten nationalen und internationalen Fachzeitschriften

 

Die Übernahme eines Lehrstuhls an der TU Dresden, Institut für Holzchemie in Tharandt, scheitert, weil das Bundesland Sachsen die entsprechende Position für 5 Jahre „einfriert“.

1996 – 1998

Mitglied der Gutachterkommission des Deutschen Bundestages zur Beurteilung von Kombinationswirkungen atmosphärischer Schadstoffe auf den Menschen und seine Umwelt (Environmental Standards, 2003)

1996 – 2001

Mitarbeiter und eingeladener Co-Autor bei der Erstellung der sechsbändigen Lehrbuchreihe „Handbuch der Umweltveränderungen und Ökotoxikologie“ (1996-2001), herausgegeben von meinem Doktorvater Prof. Dr. Robert Guderian

1998 – 2000

Mitarbeiter des Trägervereins für erneuerbare Energien Haspe e.V. (Turbine Haspe)

seit 2001

Lehrer für Chemie und Biologie an der Gesamtschule Haspe